Genauer hingeschmeckt: Rum aus Jamaica

Datum/Zeit
Date(s) - 01.06.2024
-

Kategorien


In den nächsten Monaten wollen wir uns mal genauer mit unterschiedlichen Rum-Stilen und Provenancen beschäftigen. Obgleich es viel belanglosen Rum gibt, existieren viele interessante und authentische Rum-Kulturen, deren Erforschung sich lohnt.

Den Anfang macht Jamaica. Für manche die Königsdisziplin in Sachen Rum, hat doch kaum eine anderes Land einen solch charakteristischen, fruchtigen Stil wie die Karibikinsel zwischen Kuba und Kolumbien. Hardcore-Fans werfen sich Abkürzungen um die Ohren, mit denen Stile gekennzeichnet werden und so mancher sieht sich im Wettbewerb um den meisten „Jamaica Funk“ im Glas, am ehesten noch mit Islay in Sachen Scotch zu vergleichen. Auf Jamaica gelten strenge Regularien, weshalb nichts gepanscht oder getrickst wird. Wir wollen uns einen Abend lang mit den wichtigsten Brennereien und Stilen beschäftigen.

Das voraussichtliche Line-Up:

  • Hampden 8 Jahre
  • Hampden Pagos Sherry Cask
  • Hampden DOK Rum Club
  • Worthy Park 11 Jahre That Boutique-y Rum Company
  • Appleton 12
  • Long Pond Velier
  • Monymusk Rest and be Thankful

ab 18.00 Uhr, EUR 49,- pro Person. Auf 12 Personen begrenzt.

Buchungen

€49,00